Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

"Circus Corpus" Peter Senoner


Großes Bild anzeigen
Peter Senoner Stitch 2021

Ort: Städtische Galerie Cordonhaus Cham

Dauer: 5. September – 7. November 2021

Eröffnung: Samstag, 4. September 2021, 19 Uhr

Begrüßung: Martin Stoiber, Erster Bürgermeister der Stadt Cham

zur Ausstellung: Anjalie Chaubal, Leiterin Museen und Galerien der Stadt Cham

Einführung: Dr. Christian Schoen, Kunsthistoriker, kunst | konzepte Ansbach

im Gespräch mit Peter Senoner

 „CIRCUS CORPUS“ Peter Senoner

Alles dreht sich um die Figur − scheinbar zeitlose Kreaturen von sinnlicher Ausstrahlung formt der aus Südtirol stammende Bildhauer und Zeichner Peter Senoner (*1970) aus Holz, Bronze oder auf Papier. In den Grenzbereichen mythologisch inspirierter Verschmelzungen von Mensch und Natur und technoid-geschlechtslosen Wesen landen seine Figuren, gleichsam aus einer anderen Welt, im Hier und Jetzt.

In vielfacher Art kreist Peter Senoner in seinen Arbeiten um das Wesen des Menschen, seinen Körper, seine Herkunft, seine Verbundenheit mit der Natur und um seine Vorstellung zukünftiger Geschlechter, die eine Symbiose von Körper und Technik nicht ausschließt. Reiften schon in den 1980er Jahren technisch vermittelte Interaktionen von Mensch und Maschine heran, so beantworten heute KI-gesteuerte Chatbots wie selbstverständlich Fragen im Kundenservice – gesellschaftliche Umbrüche, die den Künstler geradezu herausfordern. Senoner beschreitet dabei einen schmalen Grat, fokussiert besonders in den Zeichnungen Momente des Übergangs und bringt überraschend Spannungsfelder ans Licht. In seinen Skulpturen erweitern sich die Köpfe um Hauben-artige Schutzhüllen und wuchernde Pflanzengebilde, Füße verwachsen mit hohen Plateausohlen, was − in Verbindung mit dem stechenden Blick der perfekt imitierten Augen − den erhabenen Ausdruck der Figuren betont.

Der Bildhauer und Zeichner Peter Senoner zeigt in der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham eine umfangreiche Einzelschau, die eigens für Cham kuratiert wurde. Besonderer Dank geht an die Oechsner Galerie Nürnberg.

Peter Senoner

1970                  geboren in Bozen/Bolzano, Italien

1994 – 2001       Akademie der Bildenden Künste München, Meisterschüler

1997 – 2000       Arbeitsaufenthalt in New York, USA

2002 – 2004       Arbeitsaufenthalt in Tokyo, Japan

2006 – 2008       Lebt und arbeitet in Wien, Austria

2012                  Arbeitsaufenthalt in Berlin

2016                  Arbeitsaufenthalt in Detroit, USA

2006 – 2021       Freier Lehrauftrag am Institut für Experimentelle Architektur, Universität Innsbruck

2018 – 2020       Freier Lehrauftrag an der Fakultät für Design und Kunst, Freie Universität Bozen

2021                  Freier Lehrauftrag an der Fakultät für Architektur und Design, TH Rosenheim

                         Lebt und arbeitet bei Klausen, Südtirol


Ausstellungen und Preise (Auswahl):

2021      upcoming: Artarctic, terraXcube, Transart Bolzano (I)

             upcoming: Distanzzonen, Halle 50, München (D)

             Circus Corpus, 104Galerie, Tokyo (J)

2020      Il dolore del presente, Galleria Civica Bressanone (I)

             Do you believe in happy endings, Oechsner Galerie, Nürnberg (D)

             Kunst Kann, Kunstmuseum Engländerbau, Vaduz (LI), Haus am Lützowplatz, Berlin (D)

             Lockout, Landesmuseum Festung Franzensfeste (I)

             Unlearning categories, Museum für zeitgenössische Kunst, Museion Bozen (I)

2019      Artsitefest, Castello Stupinigi, Torino (I)

             Corpi Nuovi, Oechsner Galerie, Nürnberg

             Circus Corpus, Galleria Dorsi Ghetta, Ortisei (I)

2017      Botanicalirious, Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol (I)

2016      Detroitanic, Galleriea Dorsi Ghetta, Ortisei BZ (I)

2014      Tirol - München, Begegnungen von 1880 bis heute, Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck (A)

             Parasonore Andockung, Transart, Kloster Neustift (I)

2013      Der nackte Mann, Lentos Kunstmuseum, Linz (A)

Zusatzveranstaltungen:

Sonntag, 5. September 2021, Kunstspaziergang 11 Uhr und 16 Uhr
Der Kunstspaziergang beginnt mit einer kurzen Führung im Cordonhaus mit Kuratorin Anjalie Chaubal in der Ausstellung „Circus Corpus – Peter Senoner“, anschließender Rundgang zur Aktion „Schau nei“ - Kunst im Schaufenster in der Innenstadt von Cham. 


Sonntag, 17. Oktober 2021, 14 Uhr 
Führung in der Ausstellung „Circus Corpus – Peter Senoner“ mit Kuratorin Anjalie Chaubal M.A., Leiterin Museen und Galerien der Stadt Cham.

Der Eintritt ist frei!

Städtische Galerie Cordonhaus Cham

Propsteistr. 46, 93413 Cham

T. 09971/8579-420, anjalie.chaubal@cham.de

www.cordonhaus-cham.de

Öffnungszeiten:

Mi - So und Feiertage 14 - 17 Uhr

Do 14 - 19 Uhr

geschlossen 1. November (Allerheiligen)

Großes Bild anzeigen
Peter Senoner Detroitanic 01
Großes Bild anzeigen
Peter Senoner Detroitanic 02

weitere Informationen

Kontakt

Städtische Galerie im Cordonhaus
Leiterin Städtische Galerie
Propsteistr. 46
93413 Cham

Telefon:  09971/8579 420
Fax:  09971/8579 8420
anjalie.chaubal@cham.de
Raum:  Cordonhaus

Öffnungszeiten: 

Mi - So + Feiertage:
14.00 - 17.00 Uhr

Do: 14.00 - 19.00 Uhr

geschlossen: Karfreitag, 01.11. (Allerheiligen), 24.12/25.12/31.12 (Weihnachten/Neujahr)

zusätzlich nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei!!