Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Städtisches Kulturprogramm

Father & Son mit Cello und Gitarre

Großes Bild anzeigen
Father & son © Leonard Ritschel
17.01.2021
19:00 Uhr
Langhaussaal des Rathauses
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren
Cham
15.00 €
ermäßigt 10.00.- €
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Mit der eher ungewöhnlichen Kombination Cello und Akustikgitarre wildern die beiden in den verschiedensten Stilen – von J. S. Bach bis zum Gypsi-Swing à la Django Reinhard, von Filmmusik-Klassikern wie „Moon River“ oder „Over the Rainbow“ über Stücke der Beatles sowie  von Clapton und  Sting  bis hin zur aktuellen  Popmusik à la Ed Sheeran .... Und vor allem frönen Vater und Sohn der unbändigen Improvisations- und Interpretationslust, die die beiden ebenso miteinander verbindet, wie ihre wohl genetisch bedingte Affinität zu Saiteninstrumenten. Als „Father & Son“ eröffnen Gitarrist Hans Yankee Meier und Sohn Christoph am Sonntag, 17. Januar, um 19.00 Uhr die Konzertsaison des städtischen Kulturprogramms. Tickets zum Preis von 15,00 / ermäß. 10,00 € sind hier online erhältlich oder bei allen okticket-Vorverkaufsstellen. Veranstalter des Abends ist die Stadt Cham.

Die Interpreten:

Hans „Yankee“ Meier (git. / voc.)

ist Gitarrist, Sänger, Arrangeur, Komponist, Lehrbeauftragter an der Uni Regensburg, Dozent am Music College Regensburg, Leiter verschiedener internationaler Workshops und Buchautor.
Nach seinem Klassik- und Jazzstudium u.a. bei Jim Hall, Jim Mullen, John Etheridge und Peter O´Mara führte ihn Konzerttätigkeit mit dem Boris Gammer Trio,  den Groovebrothers, Voice & Strings, Alfred McCreary, Yankee Meier Trio, Tribute to Frank Sinatra, Harald Rüschenbaum,  Oskar Feldman ( Deodato), Lilly Thornton, Jim Mullen, Rob Bargard (Nat Adderly), Landestheater Coburg, Ulf Wakenius sowie Michael Sagmeister quer durch Europa bis nach Israel.
Er wirkte an zahlreichen TV- und Hörfunkproduktionen im In- und Ausland mit und ist Preisträger beim 1. Internationalen Musikwettbewerb „Voice & Guitar“ mit dem Duo Voice und Strings (mit Steffi Denk voc.).

Christoph Meier   (Cello /git./ voc.)   

geboren 1997 in Regensburg, begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierunterricht. Mit 11 Jahren wechselte er zu Cello als Hauptinstrument und genoss eine klassische Ausbildung bei Cornelie Bergius und Johannes Klier. Er absolvierte 2015 das Abitur am Werner-von-Siemens Gymnasium mit Musik als Aditumshauptfach (Cello). Um der inneren Jazz-Ader ein Stück näher zu kommen, lernte er beginnend in der Mittelstufe bis zum Abitur Saxophon bei Franzi Forster. Die Gitarre war aufgrund der väterlichen Passion omnipräsenter Begleiter, welcher in den Jahren nach dem Abitur – irgendwann dem Cello ebenbürtig – zur zweiten Leidenschaft avancierte. Nach Erreichen der Hochschulreife war er Teil des Sinfonieorchesters am Singrün. Neben Gastauftritten am Bürgerfest und Jazzweekend sowie Duoauftritten mit "Father and Son", zusammen mit Hans "Yankee" Meier, beim JazzcanDance, Songs am See uvm., gründete der Passauer Student das Duo "More Than Neighbours", in dem er mit dem Pianisten und Sänger Leonard Ritschel eigene Stücke komponiert und arrangiert.

 

 


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

weitere Informationen