Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Städtisches Kulturprogramm

Rathauskonzert mit dem New Piano Trio

Großes Bild anzeigen
New Piano Trio © Andrej Grilc
07.02.2021
19:00 Uhr
Langhaussaal des Rathauses
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren
Cham
23.00 €
ermäß. 20.00 €
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

I <3 POP ( I LOVE POP ) – wenn das New Piano Trio diese Liebeserklärung musikalisch formuliert, klingt das wie pure Poesie. Geige, Cello und Klavier tanzen in müheloser Virtuosität von einem Genre zum nächsten. Die drei furchtlosen Musiker agieren dabei auf kammermusikalisch höchstem Niveau. Dieses mitreißende Trio macht Freude und begeistert durch seine emotionale Direktheit. Zu erleben sind Florian Willeitner, Ivan Turkalj und Alexander Wienand am Sonntag, 07. Februar, um 19.00 Uhr im Chamer Langhaussaal. Veranstalter ist die Stadt Cham.

Tickets zum Preis von 23.- € / ermäß. 20.- € gibt es hier online sowie bei allen okticket-Vorverkaufsstellen.

Das aktuelle Pro­gramm I <3 Pop  ( I LOVE POP) ist eine Liebe­serk­lärung an das Wesen der Pop-Bewe­gung. Aus schein­bar schlichter Musik wer­den starke kün­st­lerische Aus­sagen, poet­is­che Bilder, berührende Emo­tio­nen. Das New Piano Trio bewegt sich vir­tu­os durch musikalis­che Wel­ten. Der Beat bes­timmt den Sound –  kom­plex, dabei unauf­dringlich. „Was bleibt ist Poe­sie. Pure Poe­sie“ so Kom­pon­ist und Geiger Flo­ri­an Willeit­ner. Der Pianist des Trios, Alexan­der Wien­and, genießt es „klas­sis­che Pop-Hits“ zu kreieren und für den Cel­lis­ten Ivan Turkalj ist es „Poplexe Musik“. Am Ende spielt es keine Rolle, wie man es beschreibt, denn das New Piano Trio wirkt einen musikalischen Zauber, der ohne Worte auskommt. Die mitreißende Energie und musikalis­che Bril­lanz der drei Spitzen­musik­er lassen einen ganz neuen Kos­mos entste­hen.  

Das Repertoire des New Piano Trios besteht ausschließlich aus Kompositionen von Florian Willeitner. Ermutigt vom bekannten österreichischen Geiger Benjamin Schmid, bei dem er sein Masterstudium an der Universität Mozarteum in Salzburg mit Bestnoten abschloss, bietet diese Formation für Florian Willeitner die ideale Plattform, seine Idee von moderner, zeitgenössischer Musik weiterzuentwickeln und zu etablieren. Er fusioniert Elemente aus den verschiedensten Musikgattungen und kreiert so eine eigene anspruchsvolle Tonsprache, die auf groovige Rhythmen ebenso wenig verzichtet wie auf harmonische Farbenspiele oder klassische Formgebung.

Über die Musiker

Geiger und Komponist Florian Willeitner ist das Mastermind des New Piano Trio, denn vor allem seine musikalischen Ideen machen den speziellen Sound des Ensembles aus. Der Violin-Virtuose kennt keine Denkverbote und lässt sich von traditionellen Musikkulturen ebenso inspirieren, wie von Klassik, Pop, Rock, Jazz oder Folk. Mit weit offenen Ohren und der Geige im Rucksack begibt er sich weltweit auf Spurensuche nach Klängen mit alten Wurzeln, junger Energie und verarbeitet sie zu etwas Neuem. Willeitners Werke wurde bereits an renommierten Häusern, wie dem Musikverein Wien oder dem Festspielhaus Salzburg aufgeführt. Er komponierte für namhafte Orchester, Festivals und Solisten, darunter das Tonkünstlerorchester Niederösterreich, das Musikfest Stuttgart, Benjamin Schmid, Andreas Hofmeir oder Rolando Villazon und die Salzburger Mozartwoche. Für den EU-Gipfel der 28 europäischen Regierungschefs im September 2018 schuf er das Werk Mozart in the Shape of Europe. Auch ist er Preisträger wichtiger Wettbewerbe, wie dem Zbigniew Seifert Wettbewerb in Krakau. Seine Kompositionen sprechen eine eigene Sprache und sein Geigenspiel besticht durch Leichtigkeit gepaart mit verblüffender technischer Raffinesse.

Cellist Ivan Turkalj ist ein passionierter Großmeister auf seinem Instrument. Das klassische Repertoire geht ihm mit ebensolcher Leichtigkeit und Überzeugungskraft von der Hand, wie innovative Projekte, die bis hin zum Indierock die Einsatzmöglichkeiten des Cellos ausloten und seine musikalische Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Als Gründer und Mitglied erfolgreicher Bands und Ensembles wie z.B. The Hidden Cameras oder The Erlkings gastierte er bereits u.a. im Konzerthaus Berlin, der Barbican Hall und der Wigmore Hall London, der Allianz Arena München dem Konzerthaus Wien oder dem Sendesaal des WDR Köln. Mit seiner sprühenden musikalischen Begeisterung hat er das Publikum bereits auf großen Festivals, wie dem Schleswig Holstein Musikfestival oder dem Heidelberger Frühling in seinen Bann gezogen. Bei Turkalj werden aus Talent, Können und musikalischer Leidenschaft große Bühnenmomente – egal welche Musik gerade gespielt wird.    

Pianist Alexander Wienand ist ein komponierender Tastenzauberer. Die Welten des Jazz und der klassischen – sogenannten „E-Musik“, sind für ihn keine getrennten sondern gleichwertige und gehören immer schon beide zu dem Inspiriationsfeld, aus dem er seine musikalischen Ideen schöpft. So begegnet man dem brillanten Klavierspieler zum einen auf den renommierten Jazzfestivals, wie der Cologne Jazznight, der Jazzahead Bremen oder dem Düsseldorf Festival und genauso selbstverständlich auf den großen Klassikbühnen. Mit seinen Projekten trat er u.a. in der Berliner Philharmonie, beim Bad Kissinger Klaviersommer oder dem Musikfest Stuttgart auf. Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe und wurde mit dem Bayrischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.

Wienand entdeckt neue Klangräume auf einem Instrument, das jeder meint zur Genüge zu kennen und herrscht mit verblüffendem und immer aufs Neue beglückendem Können über die 88 Tasten.


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

weitere Informationen