Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Urkunden

Nachdem die Urkunden seit 1878 im Staatsarchiv Amberg deponiert waren, wurden sie 1981 wieder nach Cham zurückgeholt.

In den meisten Stücken geht es um Kaufverträge, Urfehden, Testamente und Schuldbriefe.  Von den 1118 Urkunden wurden 594 Stück im 15. Jahrhundert und 235 im 16. Jahrhundert ausgestellt. Es sind zwar keine Geburts- oder Sterbedaten verzeichnet, dafür aber Namen, Berufe und Wohnorte der beteiligten Personen.

 

Großes Bild anzeigen
Ältestes Siegel des Bürgerspitals

Ältestes Siegel der Spitalstiftung im Stadtarchiv von 1387

Weil die Stadt Cham als sicherer Verwahrungsort galt, wurden Urkunden aus dem gesamten Umland in das Rathaus gebracht. Deswegen finden sich unter ihnen auch Vereinbarungen, die von Adeligen der benachbarten Ortschaften ausgestellt bzw. gesiegelt wurden.

Damit lassen sich in diesem Bestand immer wieder Personen aus der näheren Umgebung nachweisen. Die familien- und heimatgeschichtliche Bedeutung dieser Archivalien dürfte dazu beigetragen haben, dass man 1964 in dem mittlerweile vergriffenen Heft 25 der Bayerischen Archivinventare alle Chamer Urkunden in Kurzform beschrieb. Gezielte Recherchen lassen sich über die Sach-, Orts- und Personenregister durchführen.

Erläuterungen und Ergänzungen

Ein Urfehdebrief wurde bei der Haftentlassung ausgestellt. In diesem Schriftstück bekannte sich der Angeklagte u. a. dazu, keine Rache an den Gerichtspersonen zu üben.

Schuldbriefe sind Urkunden, in denen Schuldner und Gläubiger Vereinbarungen treffen.

Frank, Hans (Bearb.): Stadtarchiv Cham - Teil I: Urkunden. Bayerische Archivinventare Heft 25, herausgegeben im Auftrag der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns. München 1964, 298 S.

weitere Informationen

Kontakt

Dipl.-Archivar (FH) Timo Bullemer
Stadtarchiv
Spitalplatz 22
93413 Cham

Telefon:  09971/8579 380
Fax:  09971/8579 8380
timo.bullemer@cham.de
Raum:  Stadtarchiv

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Donnerstag:
09.00 - 12.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Wir empfehlen eine vorherige Terminvereinbarung!

Dokumente