Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Städtisches Kulturprogramm


< Dezember 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
48             01
49 02 03 04 05 06 07 08
50 09 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
01 30 31          
 

Die Weihnachtsgeschichte

Großes Bild anzeigen
Geizige Weihnacht © Jörg Ermisch
15.12.2019
18:00 Uhr
Langhaussaal des Rathauses
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren
Cham
15.00 €
ermäß. 08,00.- ¤
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

ACHTUNG: Wegen Reparaturarbeiten steht der Rathaus-Aufzug bis Weihnachten nicht zur Verfügung. Rollstuhlfahrer können sich rechtzeitig unter Tel. 09971 8579127 melden!

Der Geizhals Ebenezer Scrooge wird in der Weihnachtsnacht von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit den Folgen seines hartherzigen Handelns konfrontieren. Nutzt er diese Chance, um sich zu ändern? Den Weihnachtsklassiker nach Charles Dickens kennt man. Aber nicht diese Fassung: Die Zuschauer erwartet am Sonntag, 15. Dezember, um  18.00 Uhr im Chamer Langhaussaal ein vergnüglich tiefsinniger Theaterabend mit Schauspiel, Figurentheater und stimmungsvollen Weihnachtsliedern aus England. Präsentiert – vor allem – für Erwachsene, aber auch junge Zuschauer ab mind. 10 Jahren.  Einlass ab 17.30 Uhr.

Veranstalter ist die Stadt Cham, gesponsert wird das Stück vom Lions Club Bayerwald e.V.

Tickets zum Preis von 15.00 € / ermäß. 08.00 € gibt es hier und bei allen okticket-Vorverkaufsstellen.

Was Christiane Weidringer (freie Puppenspielerin – Figurentheaterstudium an der Staatl. Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart)  und Harald Richter (freischaffender Regisseur – Studium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien) vom Figurentheater Weidringer aus Erfurt da auf die Bühne zaubern, ist hinreißend! Sie schlüpfen in verschiedenste Rollen, lassen die Puppen (Bau: Matthias Hänsel) spielen, tanzen und singen, dass es eine wahre Freude ist, und unterhalten ihr Publikum bestens. Mal nachdenklich und berührend, dann wieder zum Brüllen komisch – diese Geistergeschichte ist wie gemacht für die Tage vor dem Fest.

Regie: Harald Richter
Ausstattung: Matthias Hänsel 
Musik: K.C. Kaufmann 


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

weitere Informationen