Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Städtisches Kulturprogramm


< August 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
31           01 02
32 03 04 05 06 07 08 09
33 10 11 12 13 14 15 16
34 17 18 19 20 21 22 23
35 24 25 26 27 28 29 30
36 31            
 

Swing, when you're singing

Großes Bild anzeigen
Anja Gutgesell © René Banholzer
04.10.2020
19:00 Uhr
Langhaussaal des Rathauses
Cham
15.00 €
ermäß. 10,00.- €
Marktplatz 2
93413 Cham
Telefon:  09971/8579 0
Fax:  09971/6811
E-Mail:  poststelle@cham.de
Web:  www.cham.de
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

ACHTUNG: Hier finden Sie ein Formular für Ihre Kontaktdaten, das Sie ausdrucken und ausgefüllt zur Veranstaltung mitbringen können. Wir sind laut geltender Hygieneverordnung verpflichtet, Ihre Daten zu erheben und vier Wochen lang zu speichern, um etwaige Infektionsketten nachvollziehen zu können - DANKE!

Mit weiblichem Charme, zwei Stimmbändern und 88 Klaviertasten präsentieren Anja Gutgesell (Gesang) und Marco Netzbandt (Flügel) die unvergesslichen Evergreens von Dean Martin, Frank Sinatra & Sammy Davis Jr.. Verfeinert wird das musikalische Angebot mit frechen Original-Zitaten und allerhand Anekdoten über das legendäre RAT PACK. Evergreens wie »Fly Me To The Moon«, »Dream A Little Dream«, »Bewitched« oder »Volare« laden zum Mitswingen ein. Und die berühmt-berüchtigten Alkoholexzesse der drei »Schurken« finden sicher nur »zitatweise« statt. Eine Mischung aus mitreißenden Swingklängen und witzigen Texten erwartet das Chamer Publikum bei diesem Rathauskonzert am Sonntag, 04. Oktober, um 19.00 Uhr im Rathaussaal. Karten zum Preis von 15,00.- €, erm. 10,00.- € gibt es hier hier online oder bei allen okticket-Vorverkaufsstellen

Veranstalter des Abends ist die Stadt Cham, gesponsert wird das Konzert von der Goldsteig Käsereien GmbH.

Die Sopranistin Anja Gutgesell studierte Gesang am Würzburger Hermann-Zilcher-Konservatorium. In Meisterkursen bei Anna Reynolds und Ingeborg Hallstein erhielt ihre Stimme neue Impulse. Unter dem Motto »LiteraMusica« gestaltet sie zusammen mit dem vielseitigen Wortkünstler Hans Driesel seit Jahren witzig charmante Wechselgespräche in Wort und Ton u.a. über H. Heine, W. Busch, W.A. Mozart, die Welt der Oper, Goethes Faust und Gevatter Tod. Mit Ihrem gefühlvollen »Tastenschmeichler« Klaus Feldner hat sie sich den Tonfilmschlagern von Marlene Dietrich & Co, den Evergreens der Swing-Ära, der Musik der Disneyfilme, den »Blumenliedern« von Robert Stolz und der unvergleichlichen Cissy Kraner verschrieben. In den vergangenen zehn Jahren sind bereits 12 gemeinsame Programme entstanden. Premiere hatte 2016 zuletzt ihr erster gemeinsamer Liederabend mit Werken von Schubert, Schumann und Strauss.

Seit 2000 war sie regelmäßig zu Gast auf der Bühne des Mainfranken Theaters Würzburg, von 2009 bis 2017 als festes Ensemblemitglied, u.a. als Papagena in »Die Zauberflöte«, Oscar in »Un ballo in maschera«, Leitmetzerin in »Der Rosenkavalier«, Valencienne in »Die Lustige Witwe«, Clorinda in »La Cenerentola«, Gretchen im »Wildschütz«, Amor in »Orfeo ed Euridice«, Adele in »Die Fledermaus«, Zerlina in »Don Giovanni«, Ninetta in »La gazza ladra«, Arsena im »Zigeunerbaron«, Frasquita in »Carmen«, Anna in »Die lustigen Weiber von Windsor«, Jakob in der Kinderoper »Gold!« und als Blonde in »Die Entführung aus dem Serail« – außerdem als Sylvie Dorn in der Musicalrevue »Garderobe Nr.1«, Rose Engelmann in der Revue »Frontgarderobe«, Betty Schäfer in »Sunset Boulevard« und Lisa Carew in »Jekyll & Hyde«. Im Sommer 2017 wurde sie Mitglied des Ensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall, wo sie beim Musical »Maria, ihm schmeckt’s nicht« auf der großen Treppe und im Kinderstück »Pinocchio« im Haller Theaterzelt auf der Bühne stand. Bei der Haller Winterreise gastierte sie mit ihrem Programm »Marlene, Marika und die Leandere«. Im Sommer 2018 war sie im Musical »Saturday Night Fever« und in der 20er Jahre Revue »In der Bar zu Krokodil« wieder auf der Großen Treppe der Freilichtspiele zu sehen. Mit ihrem neuen Soloprogramm CROSSOpER – Eine E(rnste) – U(nterhaltungs) – Musik-Koalition | Von Bizet bis Verdi, Knef bis Sting und von Gilda über Susanna bis Candide – am Flügel begleitet von Jeremy Atkin – feierte sie 2018 Premiere in der Festhalle Pirmasens.

Marco Netzbandt studierte Jazz-Klavier bei Chris Beier & Klassik bei Eva-Maria May am Hermann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg. 1997 war er mit dem Sextett JAZZOO Preisträger des XXI. Internationalen Jazz-Contests in Krakau, 1998 & 2006 Finalist beim Internationalen Wettbewerb für Komposition und Arrangement für Big-Band SCRIVERE IN JAZZ (Sardinien). Er schrieb Arrangements & Auftragskompositionen für Ron Spielman, Hans-Peter Salentin, Tine Schneider, das renommierte österreichische Klavierduo Kutrowatz, Anna Scheps und andere. Neben langjähriger Unterrichtstätigkeit an privaten und städtischen Musikschulen war er zehn Jahre Lehrbeauftragter an der HFM Würzburg (Jazz-Klavier, Arrangement, Big-Band-Leitung, Gehörbildung & Harmonielehre) sowie ein Jahr an der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst Frankfurt (Arrangieren). Aktuell unterrichtet er privat und an der Universität Würzburg Klavier. Nach vielen Jahren als Sideman in unterschiedlichen Jazzformationen (Sylwia Bialas Quartett, Joe Krieg Quartet, Gerhard Schäfer Septett u.a.) widmet er sich nun verstärkt der eigenen Musik, die er mit dem Klavierduo Double Rescue mit Alexander Wienand, im Trio mit Kontrabass und Schlagzeug sowie bei seinen Soloauftritten auf die Bühne bringt. 2012 erhielt er für sein künstlerisches & pädagogische Schaffen den Kulturförderpreis der Stadt Würzburg.


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

weitere Informationen