Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Jürgen Klauke.Fotoarbeiten & Performances

Die Städtische Galerie Cordonhaus Cham präsentiert unter dem Titel "Fotoarbeiten und Performances" eine Einzelschau mit Fotografien und einer Auswahl an Performance-Dokumentationen des international agierenden Künstlers Jürgen Klauke (*1943).

Ort: Städtische Galerie Cordonhaus Cham

Dauer: 20. November 2016 – 15. Januar 2017

Großes Bild anzeigen
Vertikales Denken, 1990, aus der Serie »Sonntagsneurosen«, Edition, 60 x 50 cm

Eröffnung: Samstag, 19. November 2016, 19 Uhr

Der Künstler ist anwesend!

Begrüßung: Karin Bucher, Erste Bürgermeisterin der Stadt Cham

Einführung: Anjalie Chaubal, Leiterin Museen und Galerien der Stadt Cham

„Er ist eine singuläre Erscheinung in der Kunst der Gegenwart. Er hat vieles erfunden, was längst zu ihrem selbstverständlichen Repertoire gehört, und die Kunst der letzten 30 Jahre maßgeblich beeinflusst hat. Er ist ein Pionier auf dem Terrain multimedialer und interdisziplinärer künstlerischer Exploration. Sein Werk löst zugleich Faszination und Irritation aus, oszilliert beständig zwischen den Polen von Anziehung und Abstoßung. Als einer der ersten Künstler machte Jürgen Klauke die Fotografie zum künstlerischen Ausdrucksmittel. Mit zielstrebiger Konsequenz lotete er ihre Möglichkeiten und Grenzen aus, so umfassend und facettenreich wie kaum ein zweiter, und erschloss der Kunst ein völlig neues Territorium. Er hat die Frage der Geschlechterdifferenz nachdrücklicher und radikaler aufgeworfen als andere und dabei das Problem der Identität mit bisweilen provokativen Bildern bis zum Extrem zugespitzt. Seit 1970 beschäftigt er sich mit dem menschlichen Körper und setzte ihn als unmittelbaren Ausdrucksträger künstlerischer Vorstellungen ein, gleichzeitig mit Robert Morris und Bruce Nauman nutzte er ihn als Gegenstand und Vehikel seiner Kunst. Er war einer der markantesten Vertreter der „Body Art“. [...] Wie ein erratischer Block erscheint sein Oeuvre im kommerzialisierten Kunstbetrieb, eigensinnig und sperrig, und dabei von vibrierender, sinnlicher Kraft.“

Auszug aus einem Text von Klaus Honnef, 2002

In Cham präsentiert Jürgen Klauke im großen Saal den Zyklus „Heimspiel“ aus der Serie „Sonntagsneurosen“ von 1990/92 und in den weiteren Ausstellungsräumen eine Auswahl seiner legendären Performances und Fotoarbeiten aus der Serie „Desaströses Ich“ von 2010.

JÜRGEN KLAUKE

1943 geboren in Kliding bei Cochem. Lebt und arbeitet seit 1968 in Köln.

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

1973

Rheinisches Landesmuseum, Bonn (Kat.)

1975

Galerie De Appel, Amsterdam

1977

Galerie Eric und Xiane Germain, Paris

1980

Städtisches Kunstmuseum, Düsseldorf

1981

Formalisierung der Langeweile, Rheinisches Landesmuseum, Bonn; Kunstmuseum Luzern (Kat.)

1982

Galerie Rudolf Zwirner, Köln; Formalisierung der Langeweile, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz (Kat.)Kunstmuseum Luzern

1983

Galerie Pablo Stähli, Zürich

1984

Galerie Klein, Bonn

1985

Moderne Kunst Dietmar Werle, Köln

1986

Griffe ins Leere & Very de Nada, Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Berlin (Kat.)

1987

Eine Ewigkeit ein Lächeln. Zeichnungen, Fotoarbeiten, Performances 1970/86, Hamburger Kunsthalle; Museum Boymans-van-Beuningen, Rotterdam; Museum Ludwig, Köln (Kat.)

1988

Prosecuritas. Very de Nada, Halle Sud, Genf (Künstlerbuch)

1991

Prosecuritas, Moderne Kunst Dietmar Werle, Köln

1992

Sonntagsneurosen, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden; Kunstmuseum Düsseldorf (Kat.)Kunstverein Braunschweig (Kat.)

Galerie Bugdahn und Kaimer, Düsseldorf

1993

Andre Simoens Gallery, Knokke, Belgien

1994

Prosecuritas, Kunsthalle Bielefeld (Kat.); Jürgen Klauke. Cindy Sherman, Sammlung Ingvild Goetz, München (Kat.)

1997

Phantomempfindung/Phantom Sensation, The Museum of Modern Art, Saitama; The Museum of Modern Art, Shiga; The Yamaguchi Prefectural Museum of Art, Japan (Kat.)

1998

Nebenwirkung. Side Effect, Galerie Rudolfinum, Prag (Kat.); Obsessionen des Seins, Galleria Photo & Co., Turin

1999

Fotoarbeiten 1972–1998 – eine Auswahl, Kunstverein Ulm; Obra Fotográfica 1973–1998, Gal. Helga de Alvear, Madrid

2000

Desaströses Ich, Rupertinum, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, Salzburg

2001

Absolute Windstille. Jürgen Klauke - Das fotografische Werk 1970-2000, Kunst- und Ausstellungshalle

der BRD, Bonn und The State Russian Museum, St. Petersburg (Kat.) ; Galerie Cent 8, Paris; Maison Européenne de la Photographie, Paris (Kat.); El yo desastroso, MIAC, Arrecife, (Kat.)

2002

Absolute Windstille. Jürgen Klauke - Das fotografische Werk 1970-2000, Hamburger Kunsthalle, Hamburg (Kat.)

2003

Helga de Alvear, Madrid; Galerie Cent 8, Paris

2004

Galleria Photo & Co., Turin; PhotoArt, mit Katharina Sieverding, Goethe-Institut Singapur; Phantomschmerz, Galerie Hermeyer, München; Heimspiel, Galerie Hans Mayer, Düsseldorf (Kat.)

2005

Selfperformance, mit Cindy Sherman, Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen

2006

Hoffnungsträger, Aspekte des desaströsen Ich. Museum Moderner Kunst, Passau; Selbstgespräche, Galerie Klein, Bad Münstereifel; works from the early 1970’s, Galerie Ritter/Zamet, London

2007

Ästhetische Paranoia, Galerie Helga de Alvear, Madrid; Jürgen Klauke. La Nuova Pesa, Centro per l’Arte Contemporanea, Rom

2009

EINSAMZWEISAM, Galerie Serge Le Borgne, Paris; Ästhetische Paranoia, André Simoens Galerie, Knokke

2010

Attraktive Attraktoren, Galerie Photo & Co., Turin; Aesthetische Paranoia, Fotoarbeiten, Video- und Sprachräume 2004-2010, ZKM Karlsruhe (Katalog); Fotoarbeiten 1970-1980, Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck; Sonntagsneurosen & Video-Intallationen, Galerie Anita Beckers, Frankfurt am Main; Fotoarbeiten der 70er, Galerie Guido W. Baudach, Berlin; Aesthetische Paranoia, Fotoarbeiten, Video- und Sprachräume 2004-2010, Museum der Moderne Mönchsberg, Salzburg (Katalog); Hin und Her, Galerie Hans Mayer, Düsseldorf

2011

Ästhetische Paranoia, André Simoens, Knokke

2012

KUK der StädteRegion Aachen; Galerie Helga de Alvear, Madrid ; Galerie Hans Mayer, Düsseldorf; Galerie Thoman, Wien

2013

Ziemlich, Tageszeichnungen 1979 - 81, Galerie Guido Baudach, Berlin; Desaströses Ich, Galerie Hans Mayer, Düsseldorf

2014

La Chambré, Strassburg, Ästhetische Paranoia

2015

KUK Monschau, Gina Lee Felber & Jürgen Klauke; Annely Juda Fine Art, London, Ästhetische Paranoia; Esspavisor Valencia, Jürgen Klauke & Sergio Zevallos

2016

 

Jürgen Klauke: Transformer: Photoworks from the 1970s, Koenig & Clinton, New York
Jürgen Klauke, Galerie Thoman, Innsbruck
Fotoarbeiten & Performances, Städtische Galerie Cordonhaus Cham
Acedia - Formalisierung der Langweile, Kulturzentrum Sinsteden

www.juergenklauke.de 

 

 

 

 

 

 

 

Zusatzveranstaltungen

Kuratorenführung mit Anjalie Chaubal
Sonntag, 4. Dezember 2016, 14.00 Uhr
Sonntag, 8. Januar 2016, 14.00 Uhr

Lehrerfortbildung

Dienstag 13. Dezember 2016, 9 – 16 Uhr, in den Räumen der Ausstellung.
Anmeldung über das Angebot der staatlichen Lehrerfortbildung in Bayern: FIBS

Zur Ausstellung können, von 21. November bis 23. Dezember 2016, Führungen für Schulklassen gebucht werden.
Anmeldung erforderlich.

Die Ausstellung wird unterstützt von der Sparkasse im Landkreis Cham

weitere Informationen

Kontakt

Städtische Galerie im Cordonhaus
Leiterin Städtische Galerie
Propsteistr. 46
93413 Cham

Telefon:  09971/8579 420
Fax:  09971/8579 8420
anjalie.chaubal@cham.de
Raum:  Cordonhaus

Öffnungszeiten:

Mi - So + Feiertage:
14.00 - 17.00 Uhr

Do: 14.00 - 19.00 Uhr

zusätzlich nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei!!

Dokumente